Druckversion
Dr. Ritter
Dr. Ritter

Ich glaube, hilf meinem Unglauben! - Die

Wort zum Sonntag am 05.01.2020

Die „Jahreslosungen“ werden von der „Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für das Bibellesen“ aus einer Vorschlagliste ausgewählt und durch Mehrheitsbeschluss festgelegt. Die Jahreslosung für 2020 ist ein Auszug aus dem Markusevangelium, Kapitel 9, Vers 24. Der vollständige Wortlaut (Luther 1912) ist: „Und alsbald schrie des Kindes Vater mit Tränen und sprach: Ich glaube, lieber HERR, hilf meinem Unglauben!“   

Wie ist es dazu gekommen? Ein Mann kämpft um die Gesundheit seines todkranken Kindes, das unter schweren Anfällen ähnlich der Epilepsie leidet. Die Schüler Jesu sind während seiner Abwesenheit unfähig, das Kind zu heilen. Als Jesus zu der aufgewühlten und ratlosen Menschenmenge dazustößt, wendet sich der verzweifelte Vater direkt an Jesus mit der Bitte: „Wenn du aber etwas kannst, so erbarme dich unser und hilf uns!“ Jesus antwortet im Vers 23: „Wenn du könntest glauben! Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.“ Daraufhin bricht es unter Tränen aus dem Vater heraus: „Ich glaube, lieber HERR, hilf meinem Unglauben!“

Dieser Hilfeschrei drückt einzigartig die ganze Zerrissenheit des Herzens des Vaters aus. Der Vater hat einerseits den berechtigten Glauben, dass Jesus sich erbarmen und sein Kind heilen wird. Und andererseits ist ihm bewusst, dass in seinem Herzen noch so viel Unglauben ist. Jesus macht das Kind trotzdem gesund. Er weist die Bitte nicht ab. Er fordert von dem Vater nicht den perfekten Glauben. Jesus interessiert sich auch nicht für die tatsächlichen Mengenverhältnisse von Glauben und Unglauben im Herzen des Vaters. In seinem Erbarmen überwindet er das geteilte Herz des Vaters. Ja, er hilft dem Vater in seinem Unglauben und stärkt den Glauben, der vorhanden ist. Zugleich lehrt Jesus den Vater des Kindes, dass im persönlichen Glauben an Ihn die Macht und die Kraft verborgen ist, das Unmögliche zur vermögen. Jesus formuliert das wie ein Naturgesetz.

Mit dieser Ermutigung dürfen wir in das kommende Jahr gehen. Mit herzlichen Segenswünschen,

Dr. Marco Ritter

Aktuelles:

Sitemap | Impressum | DatenschutzKontakt | © 2012 Kirchenkreis Diepholz Kirchenkreis Grafschaft Diepholz | Lange Str. 28 | 49356 Diepholz

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code