Druckversion

Hunderter-Marke spielend geknackt

Kinder tobten sich nach Herzenslust aus

Bunt und turbulent ging es der Kraft und Ausdauer an den Kragen. Im Kinder-Paradies in Lemfördes Sporthalle tummelten sich am Sonntagnachmittag gezählte 136 Kinder. Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel nicht mitgerechnet.

Das von der Evangelischen Jugend Lemförde und Burlage sowie dem Kinderheim Lemförde organisierte und von der Volksbank Lübbecker Land finanziell unterstützte Projekt war ein voller Erfolg.

Bei diesigem, nasskalten Januarwetter nutzten viele Familien das „Tobe-Angebot“ in der Sporthalle. Acht mit Luft betriebene Geräte sorgten für den ultimativen Spaßfaktor bei den Zwei bis 13- Jährigen. Die zwei großen Rutschen, die es erst zu erklimmen galt, waren ein Dauerbrenner, den Kletterturm mit „Burggraben“ musste man schließlich ebenso erzwingen, wenn auch erst im x-ten Anlauf.

Teamgeist war im Fußball- Court und oftmals schnelle Deckung bei den gut platzierten und temporeichen Schüssen gefragt. Ohne Schutzmaske ging es beim „Catchen“ mit aufgeblasenen Luftstöcken nicht, denn durch gezielten Schlag gingen die Gegner schnell zu Boden. Alles Luftgefedert, das machte die Gaudi.

Im Labyrinth verlor sich der ein oder andere kleine Gast, aber immer kam er durchgeschüttelt wieder ans Tageslicht, zum Aufatmen der Mütter und Väter. Die horizontale „Bungeebahn“ lud zum Kräfte messen ein. Um die eigenen ging es, wohl bemerkt. Fest angegurtet kämpften  die Mutigen gegen das schnell straff gespannte Bungee-Band, welches, versagten die Muskeln, einen ruckartig in die Ausgangsposition zurück katapultierte.

Zwischen den vielseitigen Angebot wuselten die kleinen Gäste auf Kleinspielgeräten zum Training von Koordination, Schnelligkeit oder Gleichgewicht umher. Ein trickreiches Spielgerät, wie eine blaue von Boden und Deckel befreite Regentonne, fiel auf. Den Freund damit quer durch die Halle gerollt, das konnte die Stimmung nicht mehr toppen. Immer unter den wachen Augen der neun ehrenamtlichen Betreuer der Evangelischen Jugend.

„Wir sind schon seit 12 Uhr hier, jetzt sind die beiden Kleinen fix und fertig“ , lobte eine begeisterte Mutter die Veranstaltung bei deren Verlass. Die Tribüne der Sporthalle glich einem abgetrepptem Picknickfeld, Eltern hatten von hier oben das rege Treiben ihrer Kleinen voll im Blick und relaxten bei Kaffee und Kuchen aus der Küche. Der Besucherstrom ließ bis zum Ende kaum nach. Gerade die ganz Kleinen ermunterten den einen oder anderen Elternteil zum Mitklettern, Rutschen und Röhren durchforschen. Ein gelungener Sonntag für familiäre Gemeinsamkeit an einem Ort voller Trubel, Spaß und sportlicher Aktivität.

Diepholzer Kreisblatt

Aktuelles:

Sitemap | Impressum | DatenschutzKontakt | © 2012 Kirchenkreis Diepholz Kirchenkreis Grafschaft Diepholz | Lange Str. 28 | 49356 Diepholz

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code