Druckversion

Mitarbeitersammlung im März 2015

 

Wenn Sie nicht an unserer Mitarbeiterversammlung teilnehmen konnten, ist das sehr schade, aber manchmal lässt es sich ja einfach nicht einrichten! Damit Sie trotzdem über das Geschehen informiert sind, haben wir hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Wie immer hatten die Mitglieder der MAV alles bestens für die Veranstaltung im Gemeindezentrum Michaelis vorbereitet. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Bärbel Klejdzinski.

So wehte den Eintreffenden der Duft frisch gekochten Kaffees entgegen und der Blick auf das köstliche Kuchenbüfett ließ einem das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Unser Vorsitzender Ralf Vullriede übernahm die Begrüßung und die Moderation der Veranstaltung, zu deren Beginn Ingrid Sommer die Andacht hielt. Am Beispiel einer gebrochenen Rose sprach sie sehr anschaulich über die grenzenlose Liebe Jesu Christi zu uns Menschen.

Da beim Gesundheitstag im vergangenen November die Workshops zur Stressbewältigung besonders gut ausgebucht waren, wurde dieses Thema noch einmal aufgegriffen.

Mit Esther Noel, Heilpraktikerin aus Bad Essen, hatte die MAV eine kompetente Referentin gefunden. Verständlich und in lockerer Art vermittelte sie in theoretischer und praktischer Form Wissenswertes zu den Folgen von Dauerstress und gab Tipps für mehr Energie und Ausgeglichenheit. Sie betonte aber, dass manche Symptome stets ärztlich abgeklärt werden müssen. Wie wichtig eine gesunde Ernährung ist, kam ebenfalls zur Sprache. Mit Blick auf das umfangreiche Kuchenbüfett und einem Augenzwinkern wies sie jedoch darauf hin, dass es durchaus erlaubt ist, gelegentlich zu schlemmen!

Nach diesem Hinweis wurde eine Kaffeepause eingelegt und die meisten Teilnehmenden ergriffen die Gelegenheit, ein Stückchen Torte oder Kuchen zu genießen. Auch der gegenseitige Austausch kam nicht zu kurz.

Dann hatte Superintendent Priesmeier das Wort und berichtete über die Lage im Kirchenkreis. Dabei ging er auch auf das Reformationsjubiläum 2017 ein.

Der nächste TOP war der Rechenschaftsbericht der MAV, der für alle in schriftlicher Form vorlag. Dieser Bericht ist laut Mitarbeitervertretungsgesetz (MVG) einmal jährlich fällig. Herr Vullriede erläuterte zudem, dass die Amtszeit der MAV eigentlich im April 2016 ausläuft. Sollte die Synode aber ein neues MVG beschließen, könnte sich die Amtszeit um ein weiteres Jahr verlängern. Herr Vullriede würde sich jedoch über Neuwahlen freuen, da es zurzeit krankheitsbedingt keine Nachrücker mehr gibt. Er regte an, sich schon einmal Gedanken zu machen, wer als Kandidatin oder Kandidat in Frage käme. Sollten 2016 Neuwahlen stattfinden und ein Wahlvorstand gewählt werden muss, wird Ende des Jahres zu einer weiteren MA-Versammlung eingeladen. Durch die Gründung des neuen Kirchenamtes in Sulingen, mussten die Mitarbeitenden zunächst eine eigene MAV wählen. Man würde jedoch gerne wieder eine gemeinsame MAV bilden.

Zum Abschluss dankte Herr Vullriede Superintendent Priesmeier für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Leider konnte unsere Gleichstellungsbeauftragte Renate Meyer-Scheunemann nicht an der Versammlung teilnehmen. Sie ließ aber herzliche Grüße ausrichten und hatte ihren Bericht in schriftlicher Form verfasst und für alle kopiert.

Da es seitens der Kolleginnen und Kollegen zum TOP Verschiedenes keine Wortmeldungen gab, konnte Ralf Vullriede pünktlich um 17 Uhr die Versammlung schließen. Er dankte den über 120 Teilnehmenden für das Interesse und wünschte allen eine gute Heimfahrt.

 

Bilder

Standard-Kommentar
Standard-Kommentar

Bilder

Standard-Kommentar
Standard-Kommentar

Bilder

Standard-Kommentar
Standard-Kommentar

Bilder

Standard-Kommentar
Standard-Kommentar
Aktuelles:

Sitemap | Impressum | DatenschutzKontakt | © 2012 Kirchenkreis Diepholz Kirchenkreis Grafschaft Diepholz | Lange Str. 28 | 49356 Diepholz

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code