Erste Gottesdienste finden wieder statt

07. Mai 2020

Die Kirchengemeinden im Kirchenkreis Grafschaft Diepholz sind in den Vorbereitungen, um ab dem 10. Mai wieder Gottesdienste feiern zu können, sofern die neue Niedersächsische Verordnung, die in dieser Woche in Kraft treten soll, eine Öffnung der Kirchen zulässt. Die Landeskirche Hannovers hat dazu eine mehrseitige Handlungsempfehlung für Gottesdienste herausgebracht, an der sich die Kirchenvorstände nun orientieren. „Schön, dass wir wieder Gottesdienste feiern können!“ freut sich Superintendent Marten Lensch. „Die Beschränkungen der letzten Wochen waren schmerzhaft. Aber als Kirche haben wir die notwendigen Maßnahmen unterstützt, um damit einen Beitrag zum Schutz vor der Verbreitung des Coronavirus zu erbringen.“

Auch in den nächsten Wochen werden die Gottesdienste, nicht so wie gewohnt gefeiert werden können. Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten. So müssen die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher, in einem Mindestabstand von 1,50m sitzen, so dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Einige Gemeinden feiern daher zwei Gottesdienste hintereinander, um möglichst vielen Besuchern die Teilnahme zu ermöglichen. Teilweise ist eine Voranmeldung erforderlich. Auch beim Betreten und Verlassen der Kirche sollen die Abstandsregeln beachtet werden. Während des Gottesdienstes ist eine Maske zu tragen. Personen, die an Krankheitssymptomen leiden, dürfen nicht am Gottesdienst teilnehmen. Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, entscheiden selbst über ihre Teilnahme.

Die Landeskirche rät dringend davon ab, während der Gottesdienste zu singen, da nach gegenwärtigem Erkenntnisstand gerade das Singen durch die hohe Abgabe von Aerosolen das Infektionsrisiko erhöht. „Das gemeinsame Singen wird in den Gottesdiensten fehlen, zumal gerade am kommenden Sonntag, dem Sonntag „Kantate“, das Thema „Singen“ im Mittelpunkt steht,“ führt Lensch aus. „Gut, dass wir viele engagierte Organistinnen und Organisten haben, die dennoch für eine festliche musikalische Gestaltung der Gottesdienste sorgen können!“

Auch auf die Feier des Abendmahls werden die meisten Gemeinden in den nächsten Wochen noch verzichten, weil hier die hygienischen Bedingungen nur schwer umzusetzen sind. „Ich schätze das Abendmahl als Feier der Gemeinschaft der Christinnen und Christen untereinander und der Gemeinschaft mit Gott sehr und freue mich, wenn wir auch das wieder feiern können. Aber auch ohne Abendmahl, können wir sicher sein, dass Christus im Gottesdienst gegenwärtig ist,“ betont der Superintendent.

Nicht in allen Gemeinden wird schon am kommenden Sonntag ein Gottesdienst gefeiert werden können. Ob und wie ein Gottesdienst in der einzelnen Gemeinde stattfindet, entscheidet der jeweilige Kirchenvorstand gemeinsam mit dem Pfarramt. Unten finden Sie eine Auflistung, wo, wann und unter welchen Bedingungen am kommenden Sonntag Gottesdienst gefeiert wird. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an das jeweilige Kirchengemeindebüro.

Barenburg: Die Gottesdienste beginnen voraussichtlich am 17. Mai.

Barnstorf: 9.30 Uhr und 11 Uhr; Telefonische Anmeldung unter: 0151 62 800089

Barver: 9.30 Uhr

Brockum: 9.15 Uhr

Burlage: 10.45 Uhr

Diepholz, St. Michaelis: 10 Uhr

Diepholz, St. Nicolai: Die Gottesdienste beginnen voraussichtlich am 17. Mai.

Diepholz, St. Hülfe-Heede: 10 Uhr

Freistag: Die Gottesdienste beginnen voraussichtlich am 17. Mai.

Jacobidrebber: 16.46 Uhr und 17.46 Uhr; Telefonische Anmeldung notwendig: 05445/569

Kirchdorf: 10 Uhr

Lemförde: 10.30 Uhr

Lemförde, Mutterhaus Altvandsburg: 10 Uhr; Anmeldung in der Rezeption

Mariendrebber: 10 Uhr und 11 Uhr; Telefonische Anmeldung notwendig: 05445/569

Mellinghausen: 10 Uhr; Freiluftgottesdienst am 10. Mai

Neuenkirchen: Die Gottesdienste beginnen voraussichtlich am 24. Mai.

Rehden-Hemsloh: 11 Uhr

Schmalförden: Die Gottesdienste beginnen voraussichtlich am 17. Mai.

Schwaförden-Scholen: 10 Uhr

Ströhen: 10 Uhr

Sulingen: 10 Uhr, Telefonische Anmeldung notwendig: 04271 / 3611

Varrel: 10 Uhr

Wagenfeld: 10 Uhr

Wetschen: Die Gottesdienste beginnen voraussichtlich am 17. Mai. Telefonische Anmeldung unter: 05446/ 1772