Gebet des Tages

19. April 2020

von Prädikant Rainer Triller, Freistatt

In mir ist alles aufgeräumt und heiter.

Die Dielen und die Kacheln blitzen.

Das Feuer ist geschürt, es ist warm und kuschlig.

An einem solchen Tag erklettert man die Leiter,

die von der Erde in den Himmel führt.

Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,

weil er sich selber liebt, auch den Nächsten lieben.

Ich freue mich, dass ich mich an das Schöne

und an das Wunder niemals ganz gewöhne.

Dass alles so erstaunlich bleibt und neu!

Ich freu mich, dass ich …  Dass ich mich freu!

Amen.