lebendig

05. Februar 2021

Hier gelangen Sie zu Gedanken zum Thema "Lebendig" von Diakonin Frauke Laging.

 

Als Kind hat meine Mutter mir Geschichten aus einer Bibel vorgelesen. Erst vor ein paar Jahren habe ich herausgefunden, dass es gar keine Kinderbibel war, sondern ihr Religionsbuch aus der Berufsschule. Es war ganz schwarz, vorne Jesus am Kreuz mit blutigen Wunden. Ich sehe jetzt noch bei manchen Bibellesungen in Gottesdiensten die Bilder aus ihrem Religionsbuch vor mir - so oft hat sie sie mir gezeigt. In meinem Kopf hat sich diese Kreuzigungsszene vom Titel fest eingebrannt gemeinsam mit den Worten: "Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?" Ich fand das so aufregend als Kind und auch so glasklar: Es geht um Jesus, der kann nicht einfach sterben! Wie kommt ihr nur darauf! So wurde dieses unglaubliche Ende der Geschichte zu einem neuen Anfang: für die ersten Christinnen und Christen, aber auch für mich als Kind. Die lebendigen, kräftigen und scharfen Worte und Bilder aus dem alten Religionsbuch haben mir so viel Hoffnung, Zuversicht und Vertrauen gegeben, dass es bis heute andauert.
.
Welche Bibelgeschichte hat dich als Kind berührt?

Diakonin

Frauke Laging
Tel.: 05441 / 70 94 18