Mit Schwung und Spaß in die sechsjährige Amtszeit
Herzlich Willkommen beim „Tag für Kirchenvorstände“ in Bassum: Piet, Lina, Anja, Lani, Matti und Lea begrüßen die Besucher aus den Kirchenkreisen Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz. Foto: Miriam Unger
Herzlich Willkommen beim „Tag für Kirchenvorstände“ in Bassum: Piet, Lina, Anja, Lani, Matti und Lea begrüßen die Besucher aus den Kirchenkreisen Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz. Foto: Miriam Unger
Mit Schwung und Spaß in die sechsjährige Amtszeit
„Tag für Kirchenvorstände“ in Bassum: 200 ehrenamtlich Engagierte bilden sich fort und lernen sich kennen

KIRCHENKREIS (miu). Zu einem gemeinsamen „Tag für Kirchenvorstände“ hatten die Kirchenkreise Grafschaft Diepholz und Syke-Hoya ihre Ehrenamtlichen eingeladen. Knapp 200 Menschen folgten der Einladung, um sich fortzubilden, auszutauschen, gegenseitig kennenzulernen und den Tag miteinander zu verbringen. Das Altersspektrum war bunt - es reichte von Kindergarten (Pastoren-Tochter Elise von Issendorff, zwei Jahre alt) über wilde Teenagerzeit (aus beiden Kirchenkreisen waren nicht nur junge Kirchenvorsteher*innen, sondern auch viele interessierte Teamer mitgekommen) bis ins hohe Rentenalter. Entsprechend war die Stimmung: offen, fröhlich, neugierig - besser kann eine Amtszeit nicht beginnen.

Auf dem Gelände der Kirchengemeinde Bassum wurden Workshops mit den verschiedensten Inhalten angeboten, die den Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern aus der Region Rüstzeug, Hilfe und Motivation für ihre gerade begonnene sechsjährige Amtszeit mitgeben sollen.

Den größten Zulauf hatte der Workshop „Lebendiger Gottesdienst - wie muss er sein, damit ich selbst gerne hingehe?“ von Dr. Stefanie Wöhrle (Lektoren- und Prädikantenbeauftragte im Sprengel Osnabrück) und Meike Müller (Pastorin in Schwarme) in der Stiftskirche. Auch das Angebot „Jugendarbeit - unsere Zukunft?!“ von Ingo Jaeger (Kirchenkreisjugendwart und Diakon im Kirchenkreis Diepholz) und Anja von Issendorff (Kreisjugendpastorin im Kirchenkreis Syke-Hoya) platzte aus allen Nähten. Lebendig ging es aber auch nebenan in der Kapelle zu, wo Rainer Koch (Referent für Missionarische Dienste im Haus Kirchlicher Dienste in Hannover) seinen Kursteilnehmern „Impulse für Geistliche Gemeindeentwicklung“ vermittelte oder Henning Schlüse von der Gemeindeberatung der Landeskirche Hannover unter dem Motto „Lust statt Last - gelingende KV-Sitzungen“ Tipps für eine gute Sitzungskultur und -organisation gab.

Bei Marc-Tell Schimke (Leiter des Kirchenamts Sulingen) bekamen die Kursteilnehmer eine Einführung in die Grundlagen der kirchlichen Friedhofsverwaltung. Im Nachbarraum zeigten Friedhofs- und Landschaftsplanerin Christine Stoffers aus Nienburg und Dr. Thies Jarecki (Pastor in Eystrup) im Workshop „Friedhofsgestaltung“, welche neuen Möglichkeiten der Gestaltung es für Bestattungen gibt und wie man diese Angebote auch auf dem gemeindeeigenen Friedhof kreativ umsetzen kann.

Susanne Lübker vom Kirchenamt in Sulingen nahm sich mit ihren Kursteilnehmern das Thema „Bauverwaltung“ vor, in dem es um Instandhaltung, Finanzierung und Bewirtschaftung

der Gebäude der Kirchengemeinde ging. Während ihr Kollege Holger Flachmeier den Kirchenvorständen in „Haushalt und Finanzen“ wichtige Ratschläge und Hilfestellungen für ihre Amtszeit gab, nahmen sich die Besucher des Workshops „Tolle Ideen, aber es fehlt das Geld? Mit Fundraising Gemeinde aufbauen“ gemeinsam mit den Referenten Albert Gerling-Jacobi (Fundraiser im Kirchenkreis Syke-Hoya) und Florian von Issendorff (Fundraising-Beauftragter und Pastor in Bruchhausen-Vilsen) der Frage an, wie die Gemeinden Unterstützer und Sponsoren für besondere Projekte finden können.

Perdita Wünsch (Referentin für Ehrenamtliche im Haus Kirchlicher Dienste in Hannover) erklärte, wie für ihr Fachgebiet „Freiwilligenmanagement“ mit Anregungen und praktischen Tipps ehrenamtlich Engagierte gefunden, begleitet und gestärkt werden können. Ralf Vullriede (Mitarbeitervertretung Diepholz) und seine Kollegin Marlies Lührs (Mitarbeitervertretung Syke-Hoya) informierten derweil in ihrem Angebot „Personalführung und Mitarbeiterrecht“ darüber, worauf Verantwortliche in den Gemeinden bei Einstellungen, Veränderungen von Arbeitsverhältnissen und im Umgang mit Mitarbeitern achten sollten.

Im Workshop „Diakonie vor Ort“ von Marlis Winkler (Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes Diepholz-Syke-Hoya) ging es um die soziale Arbeit der Gemeinden und um die Hilfe, die die Diakonie ihnen dabei anbieten und abnehmen kann. Und im Seminar „Die Kita als Teil der Gemeinde“ veranschaulichten Birgit Greve (Pädagogische Leiterin des Evangelischen Kindertagesstättenverbands) und Elke Redenius-Rehling (Leiterin der Kita „Rentei“ in Bassum) mit Erfahrungen und Anregungen, wie die Zusammenarbeit für beide Seiten ein Gewinn sein kann.

Nach einem Abschlusssegen von Michael Steinmeyer (stellvertretender Superintendent des Kirchenkreises Grafschaft Diepholz) und Dr. Jörn-Michael Schröder (Superintendent des Kirchenkreises Syke-Hoya) verließen die Besucher die Veranstaltung mit neuen Anregungen, Ideen und  Kontakten - und hoffentlich auch mit demselben Spaß und Schwung für ihre Arbeit wie an diesem Tag.

Miriam Unger

 

Druckversion

„Tag für Kirchenvorstände“ in Bildern

Begrüßung

Archiv:
« zurück
Seite:
weiter »
"Tag der Krichenvorstände" - Workshops

"Tag für Kirchenvorstände in Bildern"

Workshops

"Tag für Kirchenvorstände" - Schluss

"Tag für Kirchenvorstände" in Bildern

Schluss

Willkommen im Kirchenkreis Grafschaft Diepholz! Die ersten Gratulanten bei Marten Lensch (Dritter von rechts) und seiner Frau Ursula (Zweite von rechts) sind (vlnr) Horst Glockzin (Vorsitzender des Kirchenkreisvorstands), Hans-Rudolf Kalus (Vorsitzender des Kirchenkreistags), Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier und die beiden stellvertretenden Superintendenten Michael Steinmeyer und Ilka Strehlow. Foto: Miriam Unger

Ein neuer Superintendent für den Kirchenkreis Diepholz

Marten Lensch ist 47 Jahre alt, verheiratet, vierfacher Vater und freut sich auf die neue Aufgabe

KIRCHENKREIS DIEPHOLZ. (miu)  Der Kirchenkreis Grafschaft Diepholz bekommt einen neuen Chef. Mittwochabend wählte der Kirchenkreistag ...

„Erneuerung ermöglichen: Wie geht das? Was hindert? Was hilft?“

Veränderung in Kirche: Der Generalkonvent im Sprengel Osnabrück ermöglicht Austausch von Wissen und Erfahrung am 12. September 2018

„Unsere Kirche bleibt nicht, die sie ist. Welche Rollen spielen wir als Ordinierte in diesen ...
Marten Lensch

Marten Lensch und Wolfgang Thon-Breuker kandidieren für das Superintendentenamt im Kirchenkreis Grafschaft Diepholz

Aufstellungspredigten am 19. und 26. August, jeweils um 10.00 Uhr in der St. Nicolai-Kirche in Diepholz

Hans Rudolf Kalus, Vorsitzender des Wahlausschusses im Kirchenkreis Grafschaft Diepholz, gab die Namen der beiden ...
« zurück
Seite:
weiter »

15. September von 9 - 13 Uhr in Bassum

Tag für Kirchenvorstände

Jahresprogramm des ev. Kreisjugenddienstes 2018

Aktuelles:

Sitemap | Impressum | DatenschutzKontakt | © 2012 Kirchenkreis Diepholz Kirchenkreis Grafschaft Diepholz | Lange Str. 28 | 49356 Diepholz

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code