Herzlich willkommen!

Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Grafschaft Diepholz

Losung Freitag, 01. Juli 2022

Wende dich, HERR, und errette meine Seele, hilf mir um deiner Güte willen!

Psalm 6,5

Die Diakonie Niedersachsen hat eine Übersicht erstellt, was man jetzt tun kann, um den Menschen in der Ukraine zu helfen.

Zur Übersicht

Friedensgebete

Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr Gott, zu unseren Zeiten

Angesichts der furchtbaren Kriegsereignisse in der Ukraine laden die Kirchengemeinde in unserem Kirchenkreis zu Friedensgebeten ein (die Liste wird immer wieder aktualisiert):

- Barnstorf, jeden Freitag, 18 Uhr, St. Veit-Kirche

- Region Sulingen, jeden Freitag, 18 Uhr, St. Nicolai-Kirche, Sulingen

- Freistatt, ab dem 02. März jeden Mittwoch um 18 Uhr

- Lemförde, 11. März und 08. April, 19 Uhr, Martin-Luther-Kirche

- Kirchengemeinden in Diepholz: wöchentlich dienstags ab dem 01. März, 19 Uhr, St. Nicolai-Kirche, Diepholz; und jeden Montag, 18 Uhr, Kreuzkirche

- Kirchengemeinde Wagenfeld und Ströhen, jeweils donnerstags, um 18 Uhr im Wechsel in der Kirche in Wagenfeld und in Ströhen (Beginn am 3. März in Wagenfeld)

 

Hilfsmöglichkeiten vor Ort

Die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine kommen mittlerweile auch in unserem Kirchenkreis an. Wie schon in der Vergangenheit sind auch diesmal unsere Gemeinden und der Kirchenkreis in Zusammenarbeit mit den Kommunen bei der Aufnahme, Versorgung und auch Betreuung der Geflüchten engagiert.

Welche Unterstützung dabei notwendig ist, ist in den jeweiligen Gemeinden unterschiedlich.

Wenn Sie diese Arbeit im Kirchenkreis Grafschaft Diepholz unterstützen möchten, haben Sie viele Möglichkeiten:

  • Wenn Sie Wohnraum für Geflüchtete zur Verfügung stellen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Kommune.
  • Wenn Sie in Ihrer Kirchengemeinde tatkräftig helfen möchten, fragen Sie bitte im jeweiligen Pfarramt oder Gemeindebüro nach, welche Unterstützung gerade gebraucht wird.
  • Eine große Hilfe ist auch, wenn Sie Geld spenden möchten, da die Spenden sehr zielgerichtet verwendet werden können. Hier haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Sie können überregional etwas an die Diakonie-Katastrophenhilfe spenden (https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spende/ukraine).
    • Sie können das Diakonische Werk Diepholz - Syke-Hoya mit einer Spende unterstützen. Nutzen Sie dazu gerne folgende Kontoverbindung: (Kirchenamt in Sulingen; DE75 2565 1325 0191 1447 99; Kennwort: „0010 Diakonie Hilfe Ukraine-Flüchtlinge“
    • Wenn Sie direkt in Ihrer Kirchengemeinde finanziell helfen möchten, sprechen Sie am besten die Pastorin, den Pastor, die Diakonin oder den Diakon an.

Herzlichen Dank!

 

Warum wir Kirchensteuer bezahlen

Ich bin geimpft...

Die Pastorinnen und Pastoren, Diakoninnen und Diakone unseres Kirchenkreises sind geimpft, um sich selbst und um andere zu schützen und um dazu beizutragen, dass das Leben in unseren Kirchengemeinden in dieser Pandemiezeit so gut wie möglich aufrechterhalten werden kann.

Wir bitten Sie daher:

"Helfen Sie mit und lassen auch Sie sich impfen!"

In den nächsten Wochen werden Sie hier immer wieder ein paar Fotos und kurze Statements unserer hauptamtlichen Mitarbeitendenen finden, in denen sie beschreiben, warum ihnen das Impfen wichtig ist.

Weitere Themen und Projekte des Kirchenkreises Grafschaft Diepholz finden Sie hier:

Projekte und Themen des Kirchenkreises

Meldungen

Andachten